Wasser wirkt beruhigend – das Beweisvideo

.
.
.
.

.
(Auch unter diesem Link zu sehen:
https://youtu.be/NnXcRs_LQdI )
.
.
.
.
Wasser beruhigt. Das konnte jeder sicherlich schon einmal erleben, der z.B. bei einer Berg- oder Waldwanderung an einen Bach gelangt ist. Das blubbern und säuseln des Wassers wirkt nicht nur beruhigend, sondern auch entspannend.
.
Ähnliche Erfahrungen macht man am Meer. Die schäumende Gischt und tosende Brandung des Meeres enspannen uns ebenso wie leise, ruhig und sanft an den Strand plätschernde Wellen. Ähnliches gilt ebenfalls für die gewaltigen Wassermassen eines Wasserfalls. Übrigens, ist es nicht verwunderlich, daß solch heftiger Lärm des Wassers auf uns entspannend und beruhigend wirken kann? Normalerweise sind solch lauten Geräusche aus anderen Quellen eher stressfördernd …
.
Und abgesehen davon, daß viele Menschen den Regen eigentlilch nicht besonders mögen – wenn man es doch in einer ruhigen Minute schafft, sich auf die mal sanft, mal stärker prasselnden Regentropfen zu konzentrieren, wenn man beobachten und hören kann, wie diese Tropfen vom Blätterdach der Bäume fallen, auch dann kann man Freude an diesen „Wassereffekten“ empfinden.
.
Die Menschen lieben das Wasser. Das erkennt man z.B. auch daran, dass die bevorzugten Urlaubsgebiete entweder am Meer oder an einem größeren See liegen. Unabhängig von der Art des Gewässers wurde festgestellt, dass direkt am Wasser gelegene Häuser im Wert steigen, während in der gleichen Gemeinde die Immobilienpreise fallen. Die Lage an einem See, Fluß oder Kanal erhöht den Wert einer Immobilie gleichermassen wie der Blick auf das Meer.
.
Schon seit alter Vorzeit, lange bevor es die Wasserspiele Springbrunnen Wassereffekte Wasserorgeln gab, suchten die Menschen Erholung und Beruhigung im, mit sowie am Wasser.
.
Die Römer schafften es schon vor über 2.000 Jahren, das warme Thermalwasser über die Dolomiten in ihre Bäder zu befördern. Und sie badeten nicht nur der Reinlichkeit wegen … Überall gab es große Bäder, die jedermann offenstanden und die dazu einluden, dort auch zu essen, zu plaudern und zu spielen.
.
Ähnliches weiss man von Menschen im alten China und Indien.
.
So hilft uns dieser kurze Streifzug zu verstehen, dass Wasser im Allgemeinen einen ziemlich großen positiven Einfluss auf den Menschen hat.

Insbesondere gilt diese Wirkung auf das Zusammenspiel von passend zur begleitenden Musik sich bewegenden Wasserstrahlen einer Wasserspiele Springbrunnen Wassereffekte Wasserorgel, deren farbenprächtige Illumination sowie der Kombination aus leisen, weichen Klängen und dröhnenden, kraftvollen Tönen eines dynamischen Musikstücks. Die oft hunderte, ja manchmal sogar tausende von einzelnen Wasserfontänen, die in verschiedenen Gruppen geometrische Muster in unterschiedlichen Ebenen bilden, teilweise drehend oder beweglich passend zum Takt der Musik, verursachen eine Welle von angenehmen Emotionen, denen sich so gut wie niemand entziehen kann.
.
Man muss ein solches Schauspiel am eigenen Leib erfahren, um diese Beschreibung in ihrer Tiefe verstehen zu können. Es ist wie mit dem Essen von Ananas – man kann jemandem, der diese Frucht noch nie gegessen hat, noch so bildhaft und lebendig deren Geschmack beschreiben. Er wird nicht einmal annähernd wissen, wie nun die Frucht tatsächlich schmeckt.
.
.
.
.
[ratings]
.
.
.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Wasser wirkt beruhigend - das Beweisvideo, 10.0 out of 10 based on 20 ratings
Share